Unsere Tiere

Naturzentrum Wildpark Knüll

Im Wildpark Knüll leben auf 50 ha Wald- und Wiesenflächen rund 450 Tiere aus 40 Arten. Das Highlight hierbei sind die drei verschiedenen Hirscharten und die Wildschafe, welche sich im gesamten Park frei bewegen dürfen.

Im Streichelzoo können Rhönschafe und auch Zwergziegen gefüttert und gestreichelt werden. Ein weiteres Highlight für große und kleine Besucher ist das Zwergziegengehege.

Im Frühlingshof, einem Bauernhof nachempfundene Voliere, leben verschiedene Hühnerarten. Im Frühjahr (von Ostern bis Pfingsten) werden in einem Schaubrüter Hühnereier ausgebrütet. In dieser Zeit können Sie Küken beim Schlüpfen beobachten. Die Besucher könne die Voliere betreten und die Tiere hautnah erleben.

Neben der größten heimischen Eule, dem Uhu, leben in großen Volieren Schleiereulen, Schneeeulen, Steinkäuze und Waldkäuze.

Eine Attraktion ist die Gemeinschaftsanlage für Braunbären und europäische Wölfe, die in der Region einzigartig ist. In dieser Wohngemeinschaft lebt eine Braunbärenfamilie mit drei Jungbären und ein Wolfsrudel. Von einer Brücke aus können diese Tiere auf der großzügigen Anlage sehr gut beobachtet werden.

Eine weitere Attraktion des Wildparks ist das neue Waschbärgehege. Das Gehege ist für die Waschbären duch ein großes Wasserbecken und viele Bäume zum Klettern interessant gestaltet. Im neuen Gehege leben sechs Waschbären, die von den Besuchern durch eine Glasscheibe sehr gut zu beobachten sind.

In großzügigen Gehegen und Gattern leben des weiteren Baummarder, Dachse, Luchse, Rotfüchse und Wildpferde.