Neues zum Tod der Braunbärin Alexa

Die am 21.11.2017 tot aufgefundene Braunbärin Alexa wurde im veterinärpathologischen Institut der Justus-Liebig-Universität eingehend untersucht. Nun liegen dem Naturzentrum Wildpark Knüll die Ergebnisse vor. Danach war sie an einer hochgradigen durch Bakterien hervorgerufener Entzündung aller Organsysteme erkrankt. Dies führte zu einer Blutvergiftung und schließlich ist sie an einem multifunktionalen Organversagen einhergehend mit inneren Blutungen gestorben.

 „Wie es zu der Infektion gekommen ist, konnte leider nicht genau geklärt werden!“ teilten Landrat Winfried Becker und Dr. Wolfgang Fröhlich gemeinsam in einer Pressemitteilung mit. Bei der ersten Inaugenscheinnahme des Tieres im Gehege fiel den Mitarbeitern eine wunde, haarlose Stelle am rechten Hinterlauf auf. Diese hat sich die Bärin offensichtlich durch Kratzen infolge eines Juckreizes zugefügt. Durch diese Stelle ist vermutlich das Bakterium in den Körper eingedrungen und hat sich dort ausgebreitet und zu weiteren Reaktionen und Erkrankungen in Verbindung mit weiteren Bakterienstämmen geführt. Eine derartige Erkrankung eines Braunbären wurde bisher bei Braunbären noch nicht beschrieben, teilte das Institut in ihrem Bericht mit.

 „Wir sind noch immer betroffen vom Verlust unserer Alexa!“ so berichten W. Becker und Dr. W. Fröhlich weiter, „Sie war einfach eine besondere Persönlichkeit, die jetzt fehlt, aber wir schauen auch nach vorne.“

Unsere Braunbären sind im Winterschlaf

Onni und Balu

Die Braunbären des Wildparks, Balu und Onni, sind zurzeit nicht auf der großen Gemeinschaftsanlage der Bären-Wolfs-Wohngemeinschaft zu sehen. Sie befinden sich zurzeit in Winterruhe. Im Bärenhaus schlafen die Bären in ihren höhlenähnlichen Schlafboxen.

Nun hat das Wolfsrudel, bestehend aus 12 europäischen Wölfen, diese große Anlage für sich alleine.

Bis die Braunbären wieder zu sehen sein werden, wird es noch etwas dauern. Wir informieren darüber an dieser Stelle. 

SONDERMELDUNG - aktuelle Öffnungszeiten Januar 2018

Leider könne Sie mich heute nicht besuchen, aber vielleicht bald wieder!

Öffnungszeiten in den Wintermonaten

In den Wintermonaten hat der Wildpark Knüll folgende Öffnungszeiten:

 

- 15.01. bis 31.01.2018: Sa. u. So. von 10:00 Uhr bis Einbruch der Dämmerung

01.02. bis 23.03.2018: täglich von 10:00 Uhr bis Einbruch der Dämmerung

24.03. bis 31.10.2018: täglich von 09:00 bis 19:00 Uhr

Letzter Einlass ist immer eine Stunde vor Schließung des Parks!

 

Nach Absprache und für Veranstaltungen, wie z. B. Kindergeburtstage, Führungen für Schulklassen und andere Gruppen, können wir auch von diesen Öffnungszeiten auch abweichen.

 

Veranstaltungen

Wildes Buffet

21.01.2018 (Sonntag) 14:00 - 16:00

Tiere haben verschiedenste Ernährungsgewohnheiten und können sich teilweise sehr flexibel auf die unterschiedlichen Jahreszeiten einstellen. Der Winter, insbesondere bei längerem Schnee, stellt eine besondere Herausforderung für sie dar.

Wir werden in dieser Aktion zahlreiche Nahrungsmittel für verschiedene kleine und große Tiere als „Wildes Büffet“ zusammenstellen, den Tieren bereitstellen und hoffentlich beim anschließenden Essen beobachten können. Zudem geben wir einige Tipps zu eigenen winterlichen Fütterungen im privaten Umfeld. Aber auch wir selbst möchten mithilfe eines selbst entzündeten Lagerfeuers Stockbrot backen, um davon essen zu können. Lust aufs Mitmachen?

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung bis 25. Januar erforderlich.

Für Kinder von 6-10 Jahre

Kosten: 6,50€

Weiterlesen

Wolfsnacht

31.01.2018 (Mittwoch) 18:00 - 20:00

Die Vollmondnächte im Winter gehören alleine den Wölfen. Es gibt viel Informatives von den Anfängen der Wolf-Mensch-Beziehung bis heute zu erfahren und die Gelegenheit, die Wölfe bei der Fütterung zu beobachten. Auch für unser Wohl ist mit einem kleinen Imbiss gesorgt.

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung unbedingt bis 26. Januar erforderlich. Bitte mit Angabe, ob ein vegetarischer Imbiss gewünscht ist!

ab 8 Jahren 

Preise auf Anfrage

Weiterlesen

Im Fackelschein durch den Wildpark

17.02.2018 (Samstag) 18:30 - 20:00

Zu abendlicher Stunde lädt der Wildpark zu einem Spaziergang durch den Park ein. Bei der geführten Runde zeigt sich das Gelände im Licht der Fackeln von seiner romantischen Seite. Zum Aufwärmen gibt es anschließend heißen Punsch.

Weiterlesen

Wichtige Information: Mitbringen von Hunden

Aufgrund unserer besonderen Tierhaltung - freilaufendes Wild - können Haustiere insbesondere Hunde leider nicht in den Wildpark mitgenommen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Bei uns kann man Tiere hautnah erleben!