Bärenfest im Wildpark Knüll

Mit Braunbär und Waschbär den Frühling begrüßen

Am Sonntag, den 7. April wird das Bärenfest im Wildpark Knüll gefeiert. Die Braunbären des Parks freuen sich schon auf die vielen Leckerlis, die ihnen die Mitarbeiter des Parks für diesen Tag bereithalten.

Aber auch die Waschbären kommen groß raus. Die geschickten Gauner sind Thementiere des Wildparks Knüll in diesem Jahr und treten am Fest bei kommentierten Fütterungen am neuen Waschbärgehege, in einer Ausstellung und bei der Bärenfest-Rallye in Erscheinung.

Die Rallye führt die Besucher mit kniffeligen Fragen und spannenden Aufgaben zu Braunbär und Waschbär durch den Park. Beim Waschbär-Memory wird das Erinnerungsvermögen getestet und auf der großen Talblickwiese stehen sich Stadt-Waschbär und Wald-Waschbär gegenüber. Viel Geschick ist beim Durchklettern einer Röhre oder beim Schlösser öffnen nach Waschbärart gefragt. „Waschbären haben einen extrem feinen Tastsinn“, erzählt Umweltpädagogin Sara Engelbrecht, “selbst wir Menschen mit unserem feinen Fingerspitzengefühl können da nicht mithalten.“ Wer dennoch die Stationen der Rallye gekonnt gemeistert und etwas Glück hat, dem winken tolle Preise wie eine Familienjahreskarte und spannende Tierbücher.

Die Geschicklichkeit des Waschbären hat bekanntermaßen auch seine Schattenseiten. Über die Schwierigkeiten, die ein Waschbär in Haus und Hof bereiten kann, wird ebenso aufgeklärt wie über mögliche Schutzmaßnahmen.

Kreative können sich beim österlichen Basteln austoben und Leseratten erhalten gegen eine Spende neues Futter. Den Bärenhunger kann man kurzfristig am selbst gebackenen Stockbrot oder wie gewohnt in der Jagdbaude stillen.

Auch etliche Jungtiere zeigen sich bereits im Park. Im  Frühlingshof gleich am Eingang des Wildparks können die ersten Hühnerküken dieses Jahres begrüßt werden. Bei den Rhönschafen und Zwergziegen tummeln sich ebenso Kleine wie bei den Wildschweinen. Ob die kleinen Braunbären, die Bärin Onni im Januar zur Welt brachte, bereits für die Besucher zu sehen sein werden, wird sich erst kurz vor dem Fest entscheiden.

Die Festtagsangebote stehen den Besuchern von 11 bis 17 Uhr offen. „Jeder Besucher kann mit Erwerb einer Eintrittskarte alle unsere Bärenfest-Angebote kostenlos nutzen“, sagt Wildparkleiter Dr. Wolfgang Fröhlich. So können beispielsweise Eltern mit ihren Kindern für 16,- Euro den ganzen Tag genießen.

Wer sich über das Fest sowie den Wildpark Knüll selbst genauer informieren will, kann dies unter 05681-2815 oder info@wildpark-knuell.de tun.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SONDERMELDUNG

Die drei Jungbären in der Box des Bärenhauses im Wildpark Knüll. Das Geburtsgewicht europäischer Braunbären beträgt zwischen 350 und 650 Gramm. Inzwischen wiegen alle drei um die 4.000 Gramm. Ein ausgewachsener männl. Braunbär wiegt bis zu 250 Kilogramm.

Wildpark Knüll ist wieder geöffnet!

Das Sturmtief „Eberhardt“ und die weiteren Windereignisse der letzten Woche hat so einige Schäden im Wildpark Knüll verursacht. Dementsprechend mussten einige Maßnahmen ergriffen werden, um die Sicherheit der Besucher und Mitarbeiter wieder gewährleisten zu können. Alle gaben ihr Bestes um die Auswirkungen des Sturms so schnell wie möglich zu beseitigen und nun ist es wieder soweit, seit dem 20. März hat der Wildpark wieder geöffnet.

Die aktuellen Öffnungszeiten sind täglich von 10 Uhr zum Einbruch der Dämmerung. Aber ab dem 01. April und bis zum 31. Oktober hat der Wildpark jeden Tag von 9 – 19 Uhr geöffnet.

Am 07. April findet das traditionelle Bärenfest mit dem diesjährigen Thementier Waschbär statt. Unter dem Motto „Waschbär – Geschickter Gauner“ warten viele aktive und informative Stationen mit allem Wissenswerten über dieses interessante Tier für große und kleine Besucher.

Ab dem 14. April gibt es wieder an jedem Sonn- und Feiertag öffentliche Schaufütterungen bei eingen Tierarten, die jeder Besucher mitverfolgen kann. Dabei kann man mehr über die Tiere des Wildparks erfahren. Diese beginnen ab dem 14. April um 13:50 Uhr.

Darüber hinaus werden in diesem Jahr wieder viele tolle Veranstaltungen und Erlebnismöglichkeiten für seine Besucher vom Wildparkteam veranstaltet! Das Veranstaltungsprogramm kann im Wildpark bestellt bzw. abgeholt oder auf der Homepage des Park heruntergeladen werden.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SONDERMELDUNG

Die drei Jungbären in der Box des Bärenhauses im Wildpark Knüll. Das Geburtsgewicht europäischer Braunbären beträgt zwischen 350 und 650 Gramm. Inzwischen wiegen alle drei um die 4.000 Gramm. Ein ausgewachsener männl. Braunbär wiegt bis zu 250 Kilogramm.

Erste Fotos der Bärenjungen aus dem Wildpark Knüll

Im Rahmen eines Pressegesprächs hat Landrat Winfried Becker gemeinsam mit Wildparkleiter Dr. Wolfgang Fröhlich erste Fotos der Bärenjungen aus dem Wildpark Knüll der Öffentlichkeit präsentiert.

Die Bärenjungen wurden am 06. Februar erstmalig von einer Tierpflegerin im Bärenhaus gesichtet. Dort halten Bärenmutter Onni und Bärenvater Balu aktuell noch ihre Winterruhe. Landrat und Wildparkleiter gaben an, dass sie überrascht sind von der Geburt, sich aber freuen, denn die beiden Bärendamen und der männliche Jungbär sind wohlauf und nach der ersten tierärztlichen Untersuchung normal entwickelt und gesund.

„Damit ist der Tierpark um eine Attraktion reicher und wir hoffen nun etwas ruhigeren Zeiten entgegen zu sehen“, so Landrat Winfried Becker.

Landrat Winfried Becker versprach die Öffentlichkeit weiter auf dem Laufenden zu halten. Nun sei aber zunächst die weitere Entwicklung in Ruhe abzuwarten. Mit den ersten Außenbesuchen, im Vorgehege des Bären- und Wolfsgeheges sei erst Mitte bis Ende April zu rechnen. Bis dahin müssten sich alle Interessierten gedulden. Wildpark und Schwalm-Eder-Kreis beabsichtigen zu gegebener Zeit zu einem Foto- und Filmtermin in den Wildpark einzuladen. Das sei dann auch der geeignete Zeitpunkt, um die Bevölkerung in die Namenssuche der Jungbären mit einzubeziehen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SONDERMELDUNG

Jahresprogramm

Das Jahresprogramm 2019 ist da!

Das Jahresprogramm 2019 des Naturentdeckerteams liegt nun druckfrisch vor. Es kann entweder hier downgeloadet oder im Wildpark angefordert bzw. abgeholt werden.

Auch im diesem Jahr bietet das Team des Wildparks viele interessante Veranstaltungen für Groß und Klein an. Neben den Dauerrennern, wie z. B. Wolfsnächte, Vollmondnächte, Bären- und Wolfsfest, sind auch wieder neue Programmpunkte vorgesehen.

Wir freuen uns auf Sie!

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Download Jahresprogramm 2019

Veranstaltungskalender Wildpark 2019 (2,3 MiB)

SONDERMELDUNG - aktuelle Öffnungszeiten Februar/März 2019

Leider könne Sie mich heute nicht besuchen, aber vielleicht bald wieder!

Öffnungszeiten in den Wintermonaten

In den Wintermonaten hat der Wildpark Knüll folgende Öffnungszeiten:

 

- 01.02. bis 31.03.2018: täglich von 10:00 Uhr bis Einbruch der Dämmerung

01.04. bis 31.10.2018: täglich von 09:00 bis 19:00 Uhr

Letzter Einlass ist immer eine Stunde vor Schließung des Parks!

 

Nach Absprache und für Veranstaltungen, wie z. B. Kindergeburtstage, Führungen für Schulklassen und andere Gruppen, können wir auch von diesen Öffnungszeiten auch abweichen.

 

SONDERMELDUNG

Leider könne Sie mich heute nicht besuchen, aber vielleicht bald wieder!

Alle drei Luchse sind wieder im Gehege

Erleichterung im Wildpark Knüll und der Kreisverwaltung. Alle drei Luchse sind wieder in ihrem angestammten Gehege. Der am letzten Wochenende durch einen entwurzelten Baum zerstörte Zaun wurde bereits gestern repariert.

Wildparkleiter Dr. Fröhlich ist erleichtert. Mithilfe des zuständigen Tierarztes ist es im Laufe des Vormittags gelungen die beiden noch im Wildpark befindlichen Luchse, Lucy und Foxy, ausfindig zu machen, zu betäuben und in das Gehege zurück zu bringen. Luchs Paul war bereits am Sonntag wieder eingefangen worden.

Im Umfeld des Luchsgeheges waren am Montagabend Fotofallen aufgestellt worden. Zwischen 21.00 und 22.00 Uhr hatte die Kamera mehrfach automatisch ausgelöst. Auf den Bildern war jeweils ein Luchs zu sehen. Die Mitarbeiter des Wildparks haben daraufhin heute, am frühen Morgen, die Suche im Wildpark fortgesetzt. Nachdem beide Luchse auf dem Gelände gesichtet wurden, konnte der zuständige Tierarzt beide Tiere mit einem Betäubungspfeil in eine vorübergehende Narkose versetzen. Inzwischen sind alle drei Luchse wieder in ihrem angestammten Gehege und wohl auf.

„Ich bin wirklich sehr erleichtert, dass es uns gelungen ist die Luchse so zeitnah wieder einzufangen. Die Unterstützung aller an der Suche Beteiligten war großartig. Auch die Firma, die den Zaun des Luchsgeheges wieder hergestellt hat, hat sehr schnell gearbei-tet. Da gilt es einfach mal Danke zu sagen“, so der Wildparkleiter Dr. Wolfgang Fröhlich.

Nun gilt es den Blick nach vorn zu richten und sich den kommenden Aufgaben zu stellen. Zunächst müssen die weiteren Sturmschäden im Wildpark beseitigt werden. Die Sicherheit der Besucherinnen und Besucher muss gewährleistet sein, weshalb der Wildpark während der andauernden Aufräumarbeiten noch geschlossen bleiben muss. Wann der Wildpark wieder öffnet, wird über die Homepages des Wildparks und des Schwalm-Eder-Kreises mitgeteilt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Veranstaltungen

Wolfsnacht

22.03.2019 (Freitag) 19:00 - 21:00

Wolfsnacht  

Die Vollmondnächte ab Spätherbst gehören alleine den Wölfen. Es gibt viel Informatives von den Anfängen der Wolf-Mensch-Beziehung bis heute zu erfahren und die Gelegenheit, die Wölfe bei der Fütterung zu beobachten. Auch für uns gibt es am wärmenden Feuer eine warme Suppe und heißen Punsch.

Begrenzte Teilnehmerzahl! Anmeldung unbedingt bis 17.3. erforderlich. Bitte mit Angabe, ob ein vegetarisches Essen gewünscht ist!

ab 8 Jahren 14,50 €, Erw. 18,50 €

Der Waschbär- ein Amerikaner auf dem Vormarsch

29.03.2019 (Freitag) 19:00 - 21:00

* Vortrag Jahresmotto „Waschbär“

Der Waschbär – ein Amerikaner auf dem Vormarsch

Zum Fachvortrag von Berit Michler sind Naturbegeisterte, jagdlich Interessierte eingeladen.

Keine Anmeldung erforderlich!

5 €

Bärenfest

07.04.2019 (Sonntag) 11:00 - 17:00

* Wildparkfest zum Jahresmotto „Waschbär“

Bärenfest

Der Frühling ist da und der Wildpark blüht auf! Das wollen wir mit den Bären feiern. Beim Wildparkfest können große und kleine Tierexperten viel über unsere Jubiläumstiere Bär, Wildschwein, Luchs, Hirsch und Wolf lernen und erfahren. Sicher zeigen sich unsere Bären gerne bei den Fütterungen, die ebenso zum Programm gehören wie Niedrigseilaktion, Kinderschminken, Basteln und Bärenfest-Rallye.

 

Wild und Wald

15.04.2019 (Montag) 15.04.2019 08:30 - 17.04.2019 13:30

Ferienwoche im Wildpark

- die ersten Frühlingsboten finden

- Bei Wind und Wetter draußen sein

- durch den Wald schleichen und Wildtiere beobachten

- unsere Tiere hautnah erleben

- toben, spielen und werkeln

Der Wildpark bietet eine Woche Natur pur für Kinder der Region.

Begrenzte Teilnehmerzahl!

Anmeldung bis 19. März unbedingt erforderlich

Ferienaktion zum Jahresmotto „Waschbär“

24.04.2019 (Mittwoch) 14:00 - 17:00

Wichtige Information: Mitbringen von Hunden

Aufgrund unserer besonderen Tierhaltung - freilaufendes Wild - können Haustiere insbesondere Hunde leider nicht in den Wildpark mitgenommen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Bei uns kann man Tiere hautnah erleben!